Voraussetzung für das Arbeiten mit RIF 3.0 ist das Anlegen einer Klasse durch die Lehrperson. Nach Eingabe von Grundinformationen einer Klasse wird eine Arbeitsumgebung für diese Klasse angelegt.

Die/Der Lehrende erhält direkt nach Eingabe der Informationen den Code für die Klassendaten (zur Aktivierung der Aufgabengruppen und zum Abrufen von Klassendaten bzw. -ergebnissen) und die Zugangscodes der teilnehmenden Schüler*innen/Studierenden. Für jede/n Schüler*in bzw. Studierende*n wird ein individueller Zugangscode für das Starten und Bearbeiten freigegebener Aufgabengruppen von RIF 3.0 zur Verfügung gestellt.

Starten Sie nun das Arbeiten mit RIF 3.0, indem Sie eine neue Klasse anlegen.
Hinweis: Sämtliche Felder müssen ausgefüllt werden.